Aktuelle Infos zum Impfen

Bei Personen, deren 2. Impfung mindestens 3 Monate zurückliegt (ACHTUNG: 4 Wochen bei Johnson&Johnson), kann eine Auffrischimpfung erfolgen.

Die ständige Impfkommission spricht sich für eine zweite Covid-Auffrischimpfung für gesundheitlich besonders gefährdete und exponierte Gruppen aus. Außerdem befürwortet sie den Einsatz des Vakzine von Novavax zur Grundimmunisierung für Personen ab 18 Jahren.

Die Empfehlung zur zweiten Auffrischimpfung soll für über 70-Jährige, für Bewohner von Pflegeeinrichtungen, für Menschen mit Immunschwäche sowie für Beschäftigte In Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen gelten. Bei gesundheitlich gefährdeten Personen soll die Impfung frühestens drei Monate nach der ersten Booster-Impfung erfolgen. Gesundheits- und Pflegepersonal soll den zweiten Poster nach sechs Monaten erhalten.

Personen, die nach der ersten Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird keine weitere Auffrischimpfung empfohlen.Wir führen auch Erst- und Zweitimpfungen durch. Alle Impfungen werden mit Comirnaty/Biontech oder Moderna durchgeführt. Sprechen Sie uns gerne an, sollten Sie noch nicht geimpft sein – wir werden es möglich machen.

Sonstige Impfungen (z.B. Grippeimpfungen) können wie gewohnt täglich von 13-14 Uhr, möglichst nach Voranmeldung, durchgeführt werden.

Bitte beachten Sie folgende Informationen:

  • Sie haben die Möglichkeit, direkt online einen Termin zu buchen. Freie Termine finden Sie bei unserem Anbieter Doctolib (externer Link). Dort werden Sie die Möglichkeit haben, Termine zu vereinbaren, aber auch Impfdosen und Impftermine zu buchen.
  • Neue Informationen erhalten Sie hier auf der Webseite, auf unserer Facebook-Seite oder durch den Aushang in unserer Praxis. Schauen Sie gerne in regelmäßigen Abständen nach.
  • Den Einwilligungsbogen für die Impfung finden Sie hier auf unserer Seite zum Download oder auf der Seite des Robert Koch Instituts.
  • Bitte denken Sie daran, dass bei uns in der Praxis FFP2-Maskenpflicht besteht.
ONLINE-TERMIN

Auffrischimpfungen ab sofort möglich

IN EIGENER SACHE

Wir als Praxisteam versuchen uns diesen chaotisch-dynamischen Zeiten so gut es geht anzupassen – der Arbeitsaufwand, die Zeit für Planung und Aufklärung und für kurzfristige Reaktionen auf die Regierungsentscheidungen bringen uns alle an die Belastungsgrenze.

Wir bitten daher um großen Respekt und Höflichkeit (und eventuell auch Dankbarkeit?) unseren Mitarbeiterinnen gegenüber! Trotz Personalknappheit versuchen wir alles möglich zu machen – verlängerte Wartezeiten lassen sich nicht vermeiden und sind auch dem hohen Hygieneaufwand geschuldet.
Die Telefonkapazitäten sind aufgrund der hohen Impfnachfragen erschöpft – alle Leitungen sind permanent besetzt.

Lassen Sie uns zusammen stark und gesund bleiben.

Corona-Verdacht? Es gilt zu beachten:

  • Erkältungssymptome (Fieber und Husten)
    Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir informieren Sie über das weitere Vorgehen. Bitte beachten Sie: ohne Voranmeldung dürfen Sie die Praxis nicht aufsuchen.

  • Quarantäne
    Isolieren Sie sich, auch wenn Sie keinen Abstrich bekommen bzw. noch kein Ergebnis haben. Bei Symptomen bekommen Sie eine AU, bei positivem Ergebnis gibt es die Bescheinigung für den Arbeitgeber vom Gesundheitsamt.

  • Häusliche Quarantäne

    Bitte messen Sie die nächsten 14 Tage zweimal täglich Ihre Körpertemperatur und führen Sie ein Tagebuch zu Symptomen.
    Bei Symptomen nehmen Sie bitte sofort Kontakt zwecks Testung zum Gesundheitsamt auf. Bitte beachten Sie, dass Testungen bei asymptomatischen Personen Einzelfallentscheidungen sind.

  • Kontaktperson der Kategorie 1

    Unter diese Kategorie fallen Personen, die weniger als 15 Minuten “face-to-face-Kontakt” oder weniger als 30 Minuten Exposition in Raum mit hoher Konzentrationen infektiöser Aerosole hatten.
  • Kontaktperson der Kategorie 2

    Hier besteht in der Regel ein geringes Infektionsrisiko. Asymptomatische Kontaktpersonen werden in der Regel nicht getestet. Bitte halten Sie sich an die Kontaktreduktion zu anderen Personen für 14 Tage.

Sprechen Sie uns an

Sie haben Fragen zum Thema?

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zu Verfügung. Vereinbaren Sie hierzu einen persönlichen Termin oder nutzen Sie die Möglichkeit der Telefonsprechstunde.

KONTAKT

Praxis-Regeln in Coronazeiten

Die Kontakte zu anderen Menschen müssen derzeit auf ein Minimum reduziert werden.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir eine reine Terminsprechstunde an.

Bitte melden Sie sich immer telefonisch an – wir wissen, die Leitungen sind überlastet. Wir haben eine reine Telefon-Mitarbeiterin, die jeden Tag für Sie zuständig ist. Aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens in der Praxis bieten wir Telefonkontakt täglich nur von 8-12 Uhr an.

Sollten Sie Zeichen einer Viruserkrankung mit Fieber, Erkältungserscheinungen o.ä. verspüren, informieren Sie uns vorab telefonisch. Wir vereinbaren dann einen Termin für die Infektsprechstunde, entnehmen ggf. einen Abstrich oder stellen nur eine AU aus. Bitte melden Sie sich auch per Mail oder online an – wir können nicht für alle Patienten telefonisch erreichbar sein.

Sollten Sie eine akute Verschlechterung oder Atemnot verspüren, wählen Sie 112.

Bitte denken Sie an wetterangepasste Kleidung – trotz aller Bemühungen können wir nicht immer Wartezeiten vermeiden.

Praxis-Regeln in Coronazeiten

Die Kontakte zu anderen Menschen müssen derzeit auf ein Minimum reduziert werden.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir eine reine Terminsprechstunde an. Bitte melden Sie sich immer telefonisch an. Sollten Sie Zeichen einer Viruserkrankung mit Fieber, Erkältungserscheinungen o.ä. verspüren, informieren Sie uns vorab telefonisch. Wir vereinbaren dann einen Termin für die Infektsprechstunde, entnehmen ggf. einen Abstrich oder stellen nur eine AU aus.  Sollten Sie eine akute Verschlechterung oder Atemnot verspüren, wählen Sie 112.

Bezüglich der Corona-Impfung: wir haben noch keine weiteren Informationen, wann die Impfungen in der Hausarztpraxis verfügbar sein werden. Auch bezüglich der Triagierung liegen uns keine Informationen vor. Impfaufklärungen finden Sie unter diesem Link des RKI.

Und auf die häufig gestellte Frage, ob wir eine Empfehlung für die Impfung aussprechen und uns selber impfen lassen würden, antworten wir mit: JA.

Bitte denken Sie an wetterangepasste Kleidung – trotz aller Bemühungen können wir nicht immer Wartezeiten vermeiden.